Lieblingserstesätze.

Es ist schön, wenn Geschichten anfangen. Es ist traurig, für gewöhnlich, wenn Geschichten enden, selbst wenn sie glücklich enden. Vielleicht sind deshalb erste Sätze so wichtig. Hier sind zwölf erste Sätze, die Wunder versprechen. Zwölf erste Sätze, die mich prägten oder so, und meistens ihr Versprechen gehalten haben. Manchmal auch nicht. Aber schön ist es in jedem Fall, wenn Geschichten so anfangen. Da ist es fast egal, wie sie weitergehen.

(Aber nur fast.)

*

An der Lehrerbildungsanstalt hatten wir einen Professor, der in das Sandtörtchen von Proust verliebt war. 

(Robert Merle: Malevil)

*

‘She said that she would dance with me if I brought her red roses,’ cried the young Student; ‚but in all my garden there is no red rose.‘

(Oscar Wilde: The Nightingale and the Rose)

*

Ich versuche mir Klarheit zu verschaffen über diese Leidenschaft, deren reine Abwicklung immer den Reiz des Schönen hat. 

(Stendhal: Über die Liebe)

*

Samuel Becketts Schönheit setzte ihn den Blicken aus, aber sie verlieh ihm auch eine Art Unsichtbarkeit. 

(André Bernold: Becketts Freundschaft)

*

When Farmer Oak smiled, the corners of his mouth spread, till they were within an unimportant distance of his ears, his eyes were reduced to mere chinks, and diverging wrinkles appeared round them, extending upon his countenance like the rays in a rudimentary sketch of the rising sun. 

(Thomas Hardy: Far From the Madding Crowd)

*

Agnes ist tot. Eine Geschichte hat sie getötet. 

(Peter Stamm: Agnes)

*

Als der Kommissar rückwärts in die Wanne fiel, schien es, als würde der unerfreuliche Morgen, dem Anton seine außereheliche Existenz verdankte, doch noch eine Wendung zum Guten nehmen. 

(Viktoras Pivonas: Das Ende der Suche nach dem verlorenen Samowar)

*

There was once, in the country of Alifbay, a sad city, the saddest city, a city so ruinously sad that it had forgotten its name. 

(Salman Rushdie: Haroun and the Sea of Stories)

*

War das im Jahre 182… ein merkwürdiges Christmas auf Guernesey. An diesem Tag schneite es nämlich. 

(Victor Hugo: Die Arbeiter des Meeres)

*

When he woke in the woods in the dark and the cold of the night he’d reach out to touch the child sleeping beside him. 

(Cormac McCarthy: The Road)

*

The first ray of light which illumines the gloom, and converts into a dazzling brilliancy that obscurity in which the earlier history of the public career of the immortal Pickwick would appear to be involved, is derived from the perusal of the following entry in the Transactions of the Pickwick Club, which the editor of these papers feels the highest pleasure in laying before his readers, as a proof of the careful attention, indefatigable assiduity, and nice discrimination, with which his search among the multifarious documents confided to him has been conducted. 

(Charles Dickens: The Pickwick Papers)

*

Es war Samstagmorgen und Herr Taschenbier saß im Zimmer und wartete. 

(Paul Maar: Eine Woche voller Samstage)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s